Generationenübergreifende WGs

Generationenübergreifende WGs

Trier


Generationenübergreifende WGs

Martin Jäckel

Generationenübergreifende WGs

Auf der einen Seite zeichnet sich Trier durch eine hohe Wohnungsknappheit, insbesondere für Studenten, aus. Auf der anderen Seite muss man sich hierzulande mit einer alternden Gesellschaft auseinandersetzen. Alte Menschen sind oft von der Gesellschaft ausgeschlossen und hilfsbedürftig in der Bewältigung ihres Alltages. Um beiden Problemen entgegenzuwirken und den Austausch zwischen Generationen zu fördern, könnten generationenübergreifende WGs initiiert werden. Die älteren Menschen können so Unterstützung seitens der Jüngeren erhalten, während die jungen Menschen von den Erfahrungen der Älteren profitieren können.